Die Krankentagegeldversicherung

Die Krankentagegeldversicherung

KrankentagegeldversicherungDie Krankentagegeldversicherung bietet Ihnen finanzielle Sicherheit, wenn Sie krank werden sollten. In diesem Zusammenhang müssen Sie wissen, dass bei einer andauernden Erkrankung Sie als gesetzlich Krankenversicherter nach sechs Wochen nicht mehr Ihr gewohntes Einkommen erhalten. Sie bekommen von der Krankenversicherung nur noch ein Krankengeld, das wesentlich geringer als Ihr vorheriges Einkommen ist. Gerade einmal 70% des regelmäßigen Arbeitsentgelts bekommen Sie dann noch. Die Kosten auf der anderen Seite aber bleiben dieselben. Mit der Krankentagegeldversicherung können Sie diese finanzielle Lücke schließen und sich voll und ganz auf Ihre Genesung konzentrieren.

In der Regel leistet die Krankentagegeldversicherung zeitlich unbegrenzt, und das nicht nur bei Krankheit, sondern auch bei Berufs- und Freizeitunfällen. Die Höhe des Tagesgeldes können Sie selbst wählen. Hierzu sollten Sie ausrechnen, wie hoch der Unterschied zwischen jetzigem Einkommen und Krankengeld der gesetzlichen Krankenversicherung ist. Den Betrag rechnen Sie auf den Tag um und wissen damit genau, wie hoch das Tagegeld mindestens sein muss. Des Weiteren können Sie frei entscheiden, ab welchem Krankheitstag die Krankentagegeldversicherung leisten soll. Zusammen mit der gesetzlichen Leistung darf das Krankentagegeld aus der Privatversicherung aber nicht Ihr gewohntes Einkommen überschreiten.

Besonders interessant ist die private Krankentagegeldversicherung für Selbstständige. Sie haben nur eine geringe oder gar keine finanzielle Absicherung für den Krankheitsfall. Bei ihnen steht aber gleich die gesamte Existenz auf dem Spiel, erkranken sie und können in dieser Zeit kein Geld verdienen. 

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.