Was ist die Schufa


Your browser does not support Flash or does not have it installed. Click here download Flash Now



Ihr Preis nur: 19,97 €.

(ink. 19% gesetzl. MwSt.)

Sofort nach Zahlungseingang können Sie Ihr 11-Seitiges eBook inkl. der 6 Musterschreiben herunterladen.




Was ist die Schufa?

Die SchufaDie Schufa Holding AG (Eigenschreibung SCHUFA, früher: SCHUFA e. V.; Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung) ist eine deutsche, privatwirtschaftlich organisierte Askunftei, welche durch Kreditgebende Unternehmen finanziert wird. Der Sitz der SCHUFA ist in Wiesbaden.

Geschäftszweck der SCHUFA

Die SCHUFA Holding AG soll die Vertragspartner vor Kreditausfällen schützen, nach Auskunft der Schufa selbst trägt diese zum Schutz der Verbraucher vor einer Überschuldung bei. Der Datensatzbestand der SCHUFA beträgt weit mehr als 479 Millionen Einzeldaten von rund 66 Millionen natürlichen Personen, damit hat sie rund ein Viertel aller Deutschen Bundesbürger erfasst. Jährlich bearbeitet die Schufa mehr als 102,9 Miollionen Anfragen bzgl. der Kreditwürdigkeit potentieller Kreditnehmer. 1,5 Millionen Anfragen sind dabei Selbstauskünfte von Bürgern, welche Ihre gespeicherten Daten einsehen möchten.

Ablauf der Datenspeicherung bei der SCHUFA

Der Interne Ablauf der Datenspeicherung bei der SCHUFA ist größtenteils Vollautomatisiert, was nicht selten zum Nachteil des einzelnen führt. Ein Unternehmen kann aufgrund eines Zahlungsausfalles sofort meldung an die Schufa geben, welche dann diesen Zahlungsausfall vermerkt und an Anfragende Unternehmen weitergibt. Leider geschieht dies in einem automatischem prozedere, sodass Fehler in der Übermittlung bei weitem keine Seltenheit sind. Aus diesem Grund ist es auch ratsam, regelmäßig bei der Schufa eine Selbstauskunft, welche nach neustem Recht kostenlos zu erfolgen hat, einzuholen. Sollten Sie in dieser Selbstauskunft Fehler entdecken, können Sie die sofortige sperrung des Eintrages verlangen und nachfolgend die Löschung. Es gibt Methoden um einen Schufa-Eintrag, selbst wenn er berechtigt sein sollte, entfernen bzw. löschen zu lassen. Lesen Sie hier wie das funktioniert: Schufa-Eintrag löschen lassen

Die Schufa Selbstauskunft/Eigenauskunft

Jede Person hat lt. Bundesdatenschutzgesetz das Recht auf eine Auskunft der gespeicherten Daten bei der SCHUFA und darauf fehlerhafte Datensätze korrigieren zu lassen. Einmal im Jahr kann jeder Bürger eine Datenübersicht kostenlos schriftlich beantragen. Formulare dafür finden Sie z.B. auf www.meineschufa.de. Weiterhin bietet die Schufa den kostenpflichtigen Service „Auskunft online“ an. Für die Anmeldung und die damit verbundene Möglichkeit die gespeicherten Daten online einzusehen und änderungen anzugeben verlangt die Schufa eine Anmeldegebühr in Höhe von 18,50 €.

Was tun bei einem negativen Schufa-Eintrag?

Schnell ist es passiert, ohne das man etwas davon merkt. Ein Schufa-Eintrag. Zum Beispiel durch eine nicht bzw. zu spät bezahlte Handyrechnung. Der Provider handelt schnell, manchmal zu schnell. Kann es doch einfach der Aufmerksamkeit des Vertragsinhabers entgangen sein. Oder private Ursachen haben. Ist der Schufa-Eintrag einmal gegeben, muss man zwangsläufig noch nicht einmal darüber bescheid wissen. Denn die Schufa ist nicht dazu verpflichtet, ohne Nachfrage, eine Eintragung mitzuteilen, der eintragende übrigens auch nicht. Das kann zu peinlichen Situationen führen, in denen man vor Vertragsabschluss mit einem netten Hinweis auf die Schufa wieder weggeschickt wird. Um dies zu vermeiden empfiehlt es sich in jedem Falle, regelmäßig die zuvor erwähnte Eigenauskunft zu beantragen. Einmal im Jahr ist dies immerhin kostenlos. Zu unrecht bestehende Einträge kann man dann einfach löschen lassen, indem man die Schufa per eMail oder Telefon höflichst darum bittet. Es gibt aber auch Situationen, in denen ein Ursprünglich zu recht gemachter Eintrag, nicht mehr der Aktuellen Situation entspricht und den im Ursprung „zu schützenden“ Konsumenten, eher belastet und behindert. Meist ist die Schufa dann auch nicht bereit, einen Eintrag nach Prüfung der individuellen Situation zu entfernen, ganz im Gegenteil – individuell wird eher weniger geprüft. Das kann bittere Konsequenzen für den Konsumenten haben. Doch auch hier gibt es Abhilfe. Auf www.schufaeintragloeschen.org erfahren Sie, wie Sie nahezu jeden Schufa Eintrag löschen lassen können, oder zumindest dafür sorgen können, dass die Eintragung gesperrt wird. Das bedeutet dann, dass Sie der Schufa untersagen eine Eintragung an anfragende Institutionen und Unternehmen herauszugeben. Bei Schufaeintragloeschen.org erhalten Sie neben tiefgreifenden Informationen auch viele Vordrucke um einen eventuellen Schufa-Eintrag löschen zu lassen. Diese Vordrucke sind rechtlich Wasserdicht und funktionieren. Sie müssen lediglich Ihre Daten in den Vordrucken ergänzen und den ausgefüllten Bogen an die Schufa schicken. Sicher wird auch Ihr Schufa-Eintrag nachfolgend keine Probleme mehr bereiten.

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.